Wie kann man am besten und am schnellsten Abnehmen?

Wie kann man am besten und am schnellsten Abnehmen, ohne Essattacken und Heißhunger zu bekommen?  

Weniger abbeißen statt Kalorien zählen. Hören Sie auf Kalorien zu zählen oder Ihr Essen abzuwiegen! Es gibt einen simplen kleinen Alltagstrick, mit dem Sie abnehmen können ohne Ihre Ernährung umstellen zu müssen.“

Von solchen Ratschlägen schwappt das Internet.

Oder: „ein Glas Wasser vor dem Essen Trinken“  –  Klasse – Solche Wirkung hat jede Abnehm-Pille, die soll man auch mit Glas Wasser annehmen.

Schade, dass die Verfasser nie Hunger-Attacken, Stress-Ess-Attacken oder Nicht-Satt-werden-Gefühl  hatten.

Viele kennen zu gut das emotionale Essen. Hunger kommt sehr plötzlich oder es wird gegessen ohne Hunger zu haben, weil eine Unruhe in uns herrscht. Auch wenn wir eine Mahlzeit hungrig beginnen, signalisiert unser Körper uns kein Sättigungsgefühl.

In vielen Fällen ist es so, dass die Psyche und die Hormone gegen uns arbeiten.

Bei vielen „von uns“ scheint Essen der einzige Ausweg zu sein, schmerzhafte oder unangenehme Gefühle zu vergessen und mit komischen Empfindungen umzugehen.  Bei mir hat es mehr mit Anerkennung  und Belohnung zu tun.

Essen kann schon sehr unterschiedliche Funktionen haben:

  • beruhigt,
  • lenkt von Einsamkeit ab,
  • besiegt die Langeweile,
  • versüßt Ärger,
  • erinnert uns an eine Erfahrung, die wir schon aus unserer Kindheit kennen.

Obwohl wir so oft  dessen bewusst sind, klappt es nicht mit guten Vorsätzen.

Es ist wie ein Teufelskreis; die Gedanken kreisen immer um das Thema essen oder nicht essen,

Abnehmen, Figur und  Diäten.  Es geht sehr viel unserer Energie daran verloren.

Wir suchen ständig nach neuen Lösungen, die Ausgewogene Ernährung funktioniert nur Zeitweise gut,

für viele von uns nur bis zur nächsten Essattacke.

Eine kleine Sünde kann schon wieder 2 kg auf die Waage bringen und dann drehen sich die Gedanken wieder im Kreis – Reue,

Schuldgefühl und Resignation beherrschen die Emotionen.

Radikale Beschränkungen wie Strenge Diäten, Sport- und Ernährungsprogramme bieten  bei emotionalem Essverhalten keine Lösung. Sie können nicht dauerhaft funktionieren, im Gegenteil; die wecken nur unangenehmen Empfindungen, die sich in Blockaden verwandeln können.

Sowie in der NLP oder Verhaltenstherapie  uns  geraten wird, die alten Gewohnheiten zu ändern  indem wir sie mit neuen überdecken,  soll der Fokus der Ernährung  woanders gelegt werden; Erfolgserlebnisse und richtige Motivation sollen Heißhunger stoppen.

Wenn dazu noch mit richtiger Diät unser Appetit so reguliert wird, dass wir 24 Stunden am Tag satt werden, die Waage trotzdem 1 kg weniger täglich zeigt, wird es keine Möglichkeit geben, Hunger zu bekommen.

Sowas bietet die Wochenend-Diät. Wir können 4-mal täglich sehr sättigend und lecker essen, bzw. trinken, weil es sich hier um Cocktails handelt.

Die Cocktails sind in 3 Minuten vorbereitet, man braucht dazu nur ein Paar Produkte aus dem Reformhaus ev. einer Drogerie, aber keine Chemie, keine Wunder-Pile.

Es gibt allmählich ein Problem; obwohl man gewöhnlich 2 kg am Wochenende abnehmen kann, soll die Diät nicht länger als 3 Tage durchgeführt werden.

Warum?

Um den Körper nicht auf Sparflamme laufen zu lassen.

Leider wird es bei allen Diäten so, dass unser Körper nach 4-5 Tagen eine Gefahr vermutet und sich auf noch schlimmere Zeiten vorbereitet; alles was wir verzehren wird als Reserven gespeichert und landet auf die Hüfte.

Deswegen ist so eine 2 – 3 Tage Diät in jeder Hinsicht optimal.